Was wäre wenn…

eve_gate

Es ist eine Weile her, aber ein uraltes Zitat dessen Quelle ich nicht verifizieren kann, geistert mir immer wieder durch den Kopf. Es würde zu CCP passen und es erzeugt gerade eine Menge Ideen für Spielmechaniken. Ein kleiner Auszug aus meiner Gedankenwelt zu „Was wäre wenn…“

Das genannte Zitat kennt der ein oder andere sicher:

„Everything destructible should be destructible“ -CCP Dev probably

Oder für alle die den Skill „English for runaways“ nicht auf mindestens Level 1 haben: Alles Zerstörbare sollte zerstörbar sein. In Eve kann an sich so ziemlich alles was Spieler herstellen, auch wieder kaputt gemacht werden. Wer jetzt an den Strandurlaub zurückdenken muss als dieser doofe große 6-Jährige die mühsam aufgebaute Sandburg zertrümmert hat und dabei auch kichernd ein „Ups“ gegluckst hat: Kommt endlich drüber weg, ihr erwischt mich sowieso nie.

Genug von Kindheitserinnerung, wenden wir uns einer Zukunft zu voller Möglichkeiten wie wir Dinge in die Luft jagen können. Was ist heute nicht zerstörbar? Ja, Jita wäre ein Beispiel, jedes Jahr findet bereits von Spielern die allseits beliebte Aktion „Burn Jita“ statt, wobei hier mehr Frachter und ähnliches Brennen, der Tradehub selbst bleibt unversehrt. Es gibt Gerüchte, der Mittani selbst, macht aus dem ganzen ein Riesen Event auf der Station selbst. Riesige Tribünen unter den Kuppeln, Popcorn, Dust und Alkohol in rauen Mengen und an jeder Ecke ein Wettbüro um seine sauer verdienten ISK zu vermehren oder zu verlieren wenn der nächste Frachter platzt. Aber nur ein Gerücht.

Nein, im HighSec werden wir für so eine Theorie nur bedingt fündig. Wir wandern erst einmal in den Low- und NullSec. Dort ist bereits weitgehend alles zerstörbar, Zitadellen, PoCos, die ein oder andere POS, natürlich Schiffe. Was nicht? Stargates! Das Nadelöhr zwischen zwei Systemen, immer Betriebsbereit, manchmal langsam, manchmal nicht ganz so schnell. Was wäre, wenn diese zerstörbar wären? Man könnte ganze Regionen abschneiden vom Verkehr (mit oder ohne Zustimmung der Systembewohner). Taktische Vor- und Nachteile ergeben sich an sich ändernden Routen für Flottenbewegungen. Aber einfach so zerstören und das wars, das lässt sich nicht balancen. Versuchen wir es so:

Eine Allianz beschließt eine ihrer „Hauptverkehrsstraßen“ dicht zu machen, das Gate wird also Entos’t oder mit Torpedos runter geschossen. Jetzt werfen wir einen Reinforce Timer in die Gleichung. Ist der Beschuss bzw. das Toasting geglückt, wechselt das Gate in den Reinforce Modus, es sind keine Ausgehende Verbindungen mehr möglich, eingehend funktioniert weiterhin. Nach diesem Reinforce Timer erscheinen NPC Schiffe von einer Fraktion die für dieses Gate zuständig ist (Concord Maintenance Crew?). Lässt man diese ihren Job machen, wird das Gate zurückgesetzt und ist in 30 Minuten wieder einsatzbereit. Schießt man die Crew allerdings ab oder nutzt den Entosis link gegen sie, ziehen sie sich zurück und es startet eine weitere Runde Gatebashing. Ist dieses auch erfolgreich, schaltet das Gate seine Verbindung komplett ab, kein Rauskommen, kein Reinkommen. Ab hier kann das Gate nur noch wieder instant gesetzt werden, in dem eine gewisse Anzahl an Materialien in ihm deponiert und dann kräftig mit einem Entosis Strahl umgerührt wird. Eine „Boot Time“ von 30 Minuten scheint mir hier passend.

Die Menge an Materialien muss hoch genug sein, damit die NullSec Carebear Fraktion sich gut überlegt ob sie ein Gate wirklich dauerhaft deaktivieren will, aber niedrig genug damit ein gut geplanter Angriff auf eine Constellation möglich ist. Eine Space Pocket dauerhaft aus dem Netz zu nehmen sollte keine Option sein. Daher sollten die NPCs die das Gate wieder einrichten wollen, bei einer kompletten Deaktivierung regelmäßig neu spawnen, einmal zufällig alle 24 oder 48 Stunden.

Alternativ sollte das Gate komplett zerstört werden können auf die Klassische Art (Wer mag Entosis Links eigentlich wirklich? Jetzt mal im Ernst…). Sowohl Spieler können dieses dann wieder errichten (PoCo Mechanik?), aber auch NPCs versuchen das Gate immer wieder mal neu aufzubauen, gleich oder ähnlich der in der vorher genannten Art.

Persönlich fände ich es toll wenn in Eve noch mehr kaputt gehen könnte. Man stelle sich vor wenn… ach ne, das hebe ich mir auf. Für die nächsten Folge von:

„Was wäre wenn…“: Richtig Dicke Dinger
coming soon™

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s