Game of Structures

shipwreck

Die Spieler in Eve können immer wieder überraschen, sei es mit unverhofften Altruismus, Ideen für den perfekten Scam oder neuen Taktiken in der ewigen Materialschlacht von New Eden.

Im Nullsec ticken Uhren ein wenig anders als sonstwo im Universum. Da gibt es Schiffe die so hoch/lang sind, dass für den Bau das Material eins kleinen Mondes benötigt werden. Früher dachte sich CCP, die Beschaffung und der Aufwand seien so groß, es würde nie mehr als eine Handvoll Titanen geben, Supers werden selten bleiben und Capitals… nunja. Heute werfen sich Allianzen gegenseitig Dreadnoughts, Fax und Carrier an die Birne, so wie im LowSec die Plexfarmer ihrer Fregatten und Destroyer. Es ist Verschleißmaterial geworden. Auch ein Titan, die in Tritanium-gegossene Erhabenheit schlechthin, steht auf dieser Stufe der Banalität.

Eine mittelgroße Allianz hat gefühlt rund 30 Titanen, 80 Supercarrier und zahllose Capitals, sowie X-hundert Subcaps als Begleitschiffe auf Halde rumstehen (sollten in deiner Allianz weniger vorhanden sein, liegst du falsch. Deine Allianzleitung wird es leugnen aber vergiss nicht: Keiner legt alle Karten auf den Tisch wenn er nicht muss). Genug Material also um sich mit seinen direkten oder indirekten Nachbarn ab und zu mal die Köppe aneinander zu hauen. Alle haben Spaß, jeder freut sich über das PewPew. Dann allerdings spielte ein unbekannter FC wohl eine Runde Warcraft 3 und sein Gehirn begann zu rattern. Was wäre wenn man die WC3 Taktik des Tower Defence in Eve importieren könnte? Und er sah das es funktionieren könnte…

Diese Taktik kann schon älter sein, mir begegnete sie im TRI Krieg zum ersten mal, in Form einer Fortizar die direkt vor der Staging Keepstar des Feinds verankert wurde. TRI tat es der Legion damals gleich und ankerte eine Forti vor der Staging Fortizar der DRF. So dicht aneinander gepresst konnte man druck aufeinander ausüben, konnte den Feind beobachten, hatte einen Rückzugs-punkt mit Tethering und Reparaturmöglichkeiten, konnte quasi instant Reshippen (Danke für die doofen 8 Sekunden Timer CCP) und sicher noch mehr Dinge tun die sich mir als nicht FC wahrscheinlich nicht erschließen.

Steht so ein Brückenkopf erst einmal vor der gegnerischen Haustür, ist es ein vielfaches Leichter Mann und Material vor Ort zu bekommen. Statt die Subcaps risikoreich in einer für die Member nervigen Move-Ops zu bewegen, kann man mit dem richtigen Timing den Frachter einfach in das Tetherfeld bridgen und andocken (trotz Nerv immer noch gut zu schaffen). Eine Clonebay ist auch fix installiert, noch ein paar Contracts aufsetzen für Verbrauchsmaterial und fertig ist der vorgeschobene Angriffsposten. Und nun multipliziert das ganze, stellt euch vor, ihr seit eine Mittelgrosse Allianz mit rund 30 Titanen, 80 Supercarrier und zahllose Capitals, sowie X-hundert Subcaps als Begleitschiffe und über Nacht – ausserhalb eurer Primetime – ankert euer Feind in einer Occator plötzlich 5 mittlere Strukturen direkt vor eurer Nase. Kein gutes Gefühl. Es sei denn, man ist Structurpart Produzent.

Ein Blick in die Kristallkugel später bin ich mir relativ sicher, die Kriegsführung von Eve hat sich gewandelt und wird sich weiter wandeln. Ob es aber soviel Spass macht mit Strukturen zu kämpfen wie mit 2000 Schiffen auf dem Grid, die sich in Zeitlupe die Laser um die Ohren pfeifen lassen, möchte ich an dieser Stelle bezweifeln. Hoffentlich erkennt CCP das auch noch, sonst werfen wir uns in Zukunft Raitaru’s und Fortizars an den Kopf, statt Antimatter und Phased Plasma Munition.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s