Close Call

fortizar

PvE und PvA sind zwei Aktivitäten in Eve, die erstmal eines sind: Sehr entspannend. Manchmal sehnt man sich aber dann doch danach auf Dinge zu schießen die sich auch wehren können (oder zumindest nicht gleich weg warpen). Und wenn Bob mit dir ist, dann erfüllt sich diese Sehnsucht auch mal schneller als man will.

Sonntag, Früher Nachmittag, das Mittagessen gibt Pfötchen und das dazu gehörige Geräusch halt durch das TS, ein flappsiges „Mahlzeit“ wird als angemessene Antwort zurück artikuliert. Ich sitze im Belt und knabbere an einem Spodumain Brocken als Nachtisch, das Niveau in den Coms ist noch gut, die Stimmung im Discord ebenso. An sich ein schöner Tag um einfach mal die Füsse ba… ein Warnton unterbricht mich ziemlich unhöflich beim beschreiben der Ausgangslage.

Ein RagePing mitsamt Ansage an alle Anwesenden ging durch die Channel. Schien wichtig zu sein. Ein „Dockup, Clone in die Kühlkammer und im Staging wieder anziehen “ später, rief der FC auch schon dazu auf sich in die bereitstehenden Abaddons zu setzen und mit dem Titan der vor der Station schon wartete auf Kuschelkurs zu gehen. Ein Cyno war bereits zu unserem Zielgebiet unterwegs, es ging um jede Minute. Spannend.

Wir diskutierten über die spärlichen Infos die man uns Häppchenweise vorwarf in unserem eigenen Com-Channel, offenbar wurde der Deploy einer Fortizar mitten im Feindlichen Gebiet durchgeführt, der Hausherr war davon nicht wirklich begeistert und hatte bereits ein Abrisskommando vor Ort was seinen Job sehr ernst nahm. Endlich mal was neues, sonst machen wir Strukturen weg, diesmal sollten wir eine Schützen. Zum Glück sind wir Anpassungsfähig.

Das Cynoschiff meldete, Licht sei an, der Titan leuchtete auf und der FC gab gefühlte 30 mal den Befehl zu springen. Er hat wohl schon Erfahrung gesammelt. Wir kamen keine Sekunde zu früh, die Belagerer waren fast fertig mit ihrer Arbeit, die Lichter der Fortizar waren bereits munter am Flackern während Raketen und andere Munition auf sie einschlugen. Eine Masse aus Dronen umschwärmte die Station wie Oijanische Tigermotten (ihr kennt sie, 5,3 Meter Spannweite, Schwarz/Rot, Fressen ganze Kleiderschränk mitsamt Kapitäns Quartieren) und wir standen mittendrin. Die Dictoren hatten bereits mehrere Bubbles hochgezogen um die feindliche Flotte an der Flucht zu hindern. Leider hatte der Feind sehr gute Reflexe.

Es gelang uns einige kleinere Schiffe in Weltraumschrott zu konvertieren, auch eine Bomberflotte von der ich nicht weis warum sie eigentlich da war, musste ein paar Federn lassen.  Der Feind zog sich zurück auf sichere Entfernung, wir warteten die verbliebene Minute des Repair Timers ab. Erst jetzt ergab sich langsam ein konkretes Bild der Situation, wir waren im absolut letzten Moment auf dem Grid aufgeschlagen und konnten so die Fortizar davor bewahren als Salvage zu enden. Der FC klopfte sich selbst und auch uns auf die Schultern, den heute hatten wir wieder einen wichtigen Schritt nach vorne gemacht um den Krieg, der uns seit Monaten auf die Wallet auf das Gemüt schlägt endlich zu beenden.

Diese Woche könnte es noch heiß werden im All. Wir sehen uns im Warptunnel!

-T

Advertisements

3 Kommentare zu “Close Call

  1. Sehr gut verfasster Blogpost, gefällt mir! Insbesondere die Auswahl der Wörter ist Dir wirklich vortrefflich gelungen – sozusagen genau mein Geschmack 🙂

    Das einzige was ich ggf. anzumerken hätte wäre, dass die Textformatierung „Blocksatz“ das Lesen etwas angenehmer gestalten würde. Falls Du das Umsetzen möchtest, diese Formatierungsoption jedoch nicht in deiner Werkzeugleiste findest, probiere mal die Tastenkombination ALT + SHIFT + J aus.

    Liebe Grüße

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s